Philosophie

 

Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd,
aber ein Reiter ohne Pferd ist bloß noch ein Mensch.

 

 

Das fabelhafte Lebewesen PFERD - erLeben! Sich voll und ganz auf diese wunderbaren Tiere einlassen und von und mit ihnen lernen!

 

...es gibt so viele große Pferdemenschen die ich bewundere. Ich schätze Jean Claude Dysli und Mark Rashid ebenso wie Pat Parelli, Monty Roberts & Co ...ich bewundere sehr viele Ausbilder im klassischen Reit- sowie Westernreitsport für ihre Arbeit - vor allem die, die den Pferden die nötige Zeit für ihre Entwicklung lassen und sich auf jedes einzelne Tier einstellen können.

 

Mir persönlich ist es wichtig, dass Mensch und Pferd im Einklang und Harmonie miteinander leben und arbeiten können. Der Respekt untereinander soll dabei im Vordergrund stehen. Die Liebe zu dem was man tut - die Freude am Miteinander mit den Pferden - das ist das Ziel!

 

Wer mich fragt, den versuche ich auf diesen Weg im Einklang mit seinem Pferd zu bringen - egal oder Grundausbildung, Freizeitpferd oder für den Anfänger oder der Anfänger im Western-Turniersport. 

 

...auf jeden Fall glaube ich, bevor wir von Pferden erwarten können,

dass sie uns ihr Bestes bieten, müssen wir den besten Weg finden,

um ihnen von uns aus das Beste bieten zu können. Und da innen

 drin - in dem Raum, in dem jeder sein Bestes gibts - ist vielleicht

der Ort, wo Harmonie uns erwartet.

(Mark Rashid, Dein Pferd - dein Partner, Seite 121 - zum Thema - Tempo, Richtung, Ziel) 

 

 

 c2012-03-24-1883

 

Karina Oberhofer

*Wanderreitführer Western (FENA), aktuelle Lizenz bis 2017

*gewerblich eingetragene Sport- und PferdetrainerIn, ReitleherIn

*Coaching - Schwerpunkt Kommunikationstraining, Körpersprache

*Reitpädagogin nach EAA

 

ps_weide_14.jpg
«   Oktober 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31